Good Samaritan Kinderhaus!

kidsYouth

In Jesaja 58, 10 heißt es: Nehmt euch der Hungernden an und gebt ihnen zu essen, versorgt die Notleidenden mit allem Nötigen, dann wird mein Licht eure Finsternis durchbrechen.

Die meisten unserer Kinder lebten Jahre auf der Straße in Gewalt, Drogen und Kriminalität. So verlassen wir unsere schönen Gemeinden und gehen dahin wo sie leben:  in Slums, auf die Straße, Kanäle, Müllhaufen. Sie sind unsere Freunde. Wir essen zusammen, sitzen im Dreck, hören zu, geben Rat,verbinden Wunden und bringen sie zum Arzt. Wir beten, segnen und nehmen sie in den Arm wenn wir ihnen die „beste Botschaft“ verkünden, daß Jesus sie kennt, liebt, und nicht verdammt. Er hat einen Ausweg und wir werden tatkräftig mit dafür einstehen. Jesus verließ den Vater und kam direkt in unser Leben, so wie wir in ihr Leben. Er gab die Herrlichkeit des Himmels auf, wurde gedemütigt und verachtet, dennoch tat er Wunder, heilte die Kranken, weckte Tote auf und zeigte uns den Vater. Jesus lebt und er tut das auch nocht heute. Der Tod ihn nicht halten. Durch Jesus sind wir versöhnt mit dem Vater im Himmel und durch seinen Geist haben wir Gemeinschaft mit ihm, hier und jetzt um seine Werke zu tun. Diese Botschaft ist es wert, sich aufzumachen und hoffnungslosen, vergessenen Menschen davon zu erzählen, die nie eine Gemeinde betreten könnten ohne Schuhe, zerrissenen Kleidern, voller Läuse und Drogen.

Die meisten von diesen Kindern sind Vollwaisen oder niemand mehr, der irgend etwas für sie tut. Doch Gott schickt immer wieder Menschen an seiner Statt um Leben zu retten. Mit Jesus verändert sich unser Leben ganzheitlich, er befreit von Angst, Not, Heimatlosigkeit, er heilt, beschenkt und gibt Identität und schenkt auch ganz praktische Hilfe für ein erfülltes Leben.                        Jesus geht an niemandem vorbei!

Gott machte es möglich: Nach vielen Jahren konnten wir April 2009 auf unser eigenes Land umziehen,  wohnen mietfrei und haben eine kleine Farm. Mitarbeiter und Kinder leben gemeinsam wie in einer Familie. In den Ferien lesen wir jeden Morgen im Wort Gottes und lernen mehr über Jesus, Vater und Heiligen Geist. Wir erleben die Liebe des himmlischen Vaters und werden heil in seiner Gegenwart. Wir erkennen wie jeder besonders und einzigartig ist. Jeder hat seine Aufgaben im Haus, waschen, putzen, kochen, Gartenarbeit, Auto waschen etc…jeder packt mit an. Dabei lernen wir Konflikte zu bewältigen, vergeben, gegenseitiges helfen bei Hausaufgaben und die Treue im Kleinen. Kein Lebensstil mehr der Aggression, Zorn, Gewalt, Machtkämpfe und Lügen. Gaben und Berufungen werden dadurch erkannt und gefördert, denn Gott sucht nach treue geisterfüllte Männer und Frauen, die ein Segen für ihr Land sind. Jede Ferien  gehen wir raus, beten für Kranke, predigen das Evangelium, dienen den Armen und geben von dem Schatz weiter den wir empfangen haben. Jeder auf seine Art und Vielfalt mit der Kraft des Heiligen Geistes…..in die Ernte.



Shania, 18 J, Vollwaise seit dem 4. Lebensjahr. Die Oma lebt im afrikanischen Busch und hat selber nur 1 Mahlzeit am Tag und kann nichts für eine der acht Enkel tun. Durch eine Patenschaft konnte sie zur Schule gehen und beendet ihre Schneider und Design Ausbildung März 2015. Das Brautkleid hat sie selbst entworfen und genäht. Wir sind mächtig stolz auf Dich Shania. We are so proud of you Shania.

Das Kinderhaus – auch genannt: Good Samaritan Base: